Bildschirmfoto 2018-10-31 um 16.10.02

Abschlussfahrt der Klassen 10a und 10b

Nach den erfolgreich bestandenen Prüfungen hatten sich die Zehntklässler eine gemeinsame Auszeit wahrlich verdient. Mit ihren Klassenlehrern Herr Dietrich (10a) und Frau Riegler (10b) ging es für die Lernpartnerinnen und Lernpartner in die Region Heidelberg-Mannheim, wo die beiden Klassen drei gemeinsame Tage verbrachten.

Nach der Ankunft und Bezug des jeweiligen Zimmers in der Jugendherberge stand für alle der Besuch des Erlebnisbades „Miramar“ auf dem Programm. Hier war für jeden etwas dabei: Wer es wagte und furchtlos genug war, konnte sich im Rutschpark oder Wellenbad auf austoben. Alle diejenigen, die nach der anstrengenden Anreise ein ruhiges Plätzchen suchten, waren in der Therme bestens aufgehoben und der angrenzende Badesee forderte zu einer Runde Schwimmen auf. Zum Abendessen versammelten sich alle wenig später im Speisesaal und anschließend auf der Terrasse der naheliegenden Jugendherberge. Diese lud zu einer Partie Schach, zum Basketball- oder Tischtennisspielen und Erzählen ein.

An Tag 2 ließ sich die Gruppe durch das zunächst schlechte Wetter nicht aufhalten. Etwas später als geplant traf sie im Freizeitparks „Holidaypark“ ein, der an diesem Tag zum Glück der 10er zwar gut besucht, aber nicht überfüllt war. Schüler und Lehrer waren hier in teilweise wechselnden Kleingruppen unterwegs. Ob Achterbahn, Schiffschaukel, Kettenkarussell oder Wildwasserbahn: Alle kamen auf ihre Kosten. Diesen Tag ließen die Klassen in der Heidelberger Innenstadt ausklingen. In kleinen Gruppen suchten sie verschiedene Restaurants auf, um ein Abendessen ihrer Wahl zu genießen. Wenig später fuhren sie mit der Straßenbahn zurück und beendeten die Abend auf ihren Zimmern.

Am darauffolgenden Tag stand die Abreise an.

Insgesamt ein schöner Abschluss für alle.