Sportabzeichen an der PAGS 2016

„Den Rekord von 2015 nicht ganz erreicht, aber trotzdem sehr zufrieden“-

so könnte man das Sportabzeichenjahr 2016 an der Pater-Alois-Grimm Gemeinschaftsschule in Külsheim zusammenfassen.

Seitdem die PAGS Külsheim mit dem FC Külsheim auf „leichtathletischem“ Gebiet kooperiert, konnte die Zahl der Sportabzeichen kontinuierlich gesteigert werden: Begonnen wurde 2004 mit  59 Abzeichen, 2011 waren es dann schon 92, 2012 wurde mit 129 Abzeichen die erste magische Grenze von 100 Abzeichen überschritten und 2015 konnten schon 189 Abzeichen verliehen werden.

Diese Steigerung kann sicher nicht nur in Abhängigkeit zur steigenden Schülerzahl gesehen werden, sondern ist vor allem zu finden im großen Engagement der Sportabzeichengruppe des FC Külsheim, die nie „locker lässt“, sondern die Lernpartner und Lernbegleiter der PAGS  immer wieder zu neuen Höchstleistungen motiviert.

Die Sportabzeichen wurden nun auf einer großen Graduierungsfeier der PAGS, bei der alle Lernpartner und Lernbegleiter der Klassen 1-10 anwesend waren, von Irmi Trevisan ( FC Külsheim ), Rektor Udo Müller und Julia Schindler

( Sportabzeichenbeauftragte der PAGS ) verliehen. Jutta Hellmuth, die die Ehrung seither immer durchgeführt hatte, musste in diesem Jahr krankheitsbedingt absagen.

Das erklärte Ziel der Schule ist nun 2017 mehr Lernpartner auf der Bühne als im Publikum davor zu haben.

Im Einzelnen erreichten das Sportabzeichen folgende Lernpartner ( Auf das Niveau des Sportabzeichens wird im Folgenden bewusst verzichtet. ):

Zum ersten Mal konnten Lara Adelmann, Melhem Al Sultan, Finn Bundschuh, Jonas Bundschuh, Durim Buzhala, Mergim Buzhala, Johanna Dia, Sinja Ditscheid, Johanna Düll, Jessica Engel, Hendrik Erbacher, Julian Gegenwarth, Aaron Gehrig, Michelle Glodeck, Nisa Gökoluk, Julian Grimm, Robin Hammrich, Lea Hofmann, Noah Hübler, Karam Kazer Tafer, Emilie Klein, Freyja Kohlhepp, Johanna Michelbach, Muhammed Öztürk, Sarah Paul, Sophia Paul, Caitlin Schander, Elena Schwinn, Clara Stemmler, David Unden, Amelie Weilhart, Taima Wild und Yuma Wild die Anforderungen bewältigen.

Sally Allen, Thalia Baumann, Johanna Bischoff, Tabea Dosch, Jonas Dosch, Jakob Düll, Annika Friedmann, Jessica Geis, Emilia Grimm, Anja Häffner, Valeria Hanselmann, Tim Hartmann, Vanessa Hefner, Kim-Tessa Kneipp, Johannes Kraft, Marco Kraft, Monika Künzig-May, Jessica Kuhn, Naomi Landkammer, Simon Mark, Tim Niethammer, Finja Pahl, Elias Pallmert, Milla Persich, Leonie Reinhart, Melinda Savelev, Michelle Schmidtke, Helena Schreiner, Tom Schuck, Luca-Felix Schwarz, Jeremy Simon, Alina Steigerwald, Lea-Marie Stimming, Marie Trauth, Milena Ungar, Alia Walzenbach, Carlotta Weber, Jonas Weis, Maurice Wüst und Nina Zeitler errangen das Sportabzeichen zum zweiten Mal.

Schon zum dritten Mal erfolgreich waren Lukas Bühlmann, Simon Bundschuh, Luca Burkert, Leon Dambach, Marleen Dambach, Vitus Dietz, Shanice Endres, Fabian Fessner, Mathis Fochler, Laurin Fuchs, Flora-Maria Füger, Lisa-Marie Goldschmitt, Jannis Häfner, Selina Hasenfuß, Jule Hellmuth, Felicia Henn, Robin Henn, Minne Jaworski, Klara Lawo, Max Mayer, Louis Mildenberger, Cara Münkel, Angelina Schleger, Justin Schmitt, Lina Spengler, Sophia Thomas, Michelle Volk und Erdem Yüksel.

Zum vierten Mal konnten Luise Adelmann, Leonie Behringer, Roman Bogudinov, Noemi Clottey, Pia Götzelmann, Marcello Greulich, Sidney Grohs, Zoe Jodlowski, Celina Kirchner, Manuel Köhler, Lea Kremer, Vanessa Lauer, Luca Meixner, Hannah Nohe, Noah Pajonk, Kira Segner, Sebastian Seifert, Leon-Carsten Thoma, Michelle Völk, Celina Würzberger und Michelle Wundersee alle Anforderungen erfüllen.

Fünfmal waren folgende Lernpartner erfolgreich: Patrick Bier, Moritz Bohn, Leja Fuchs, Matteo Hanselmann, Jonas Imhof, Lee-Ann Matte, Antonia Pahl, Moritz Schneider und Simon Stang.

Schon zum sechsten Mal erfüllten Lorenz Adelmann, Oskar Bohnet, Denis Dörflinger, Loren Dörflinger, Shakira Hildenbrand, Finn Segner, Evelyn Staudinger und Leonard Zeh alle Anforderungen.

Luca Fuchs, Dennis Guhl und Laura Pajonk errangen das Sportabzeichen schon zum siebten Mal und damit in jedem Jahr, das sie an der PAGS verbrachten.

Absoluter Spitzenreiter ist Paulina Kromer mit schon zehn Wiederholungen.

 

Bildschirmfoto 2017-03-19 um 13.54.33