Bildschirmfoto 2017-04-20 um 10.06.27

Gemeinsam stark – Streitschlichterausbildung

In einem dreitägigen Kurs wurden 12 Drittklässler zu Streitschlichtern ausgebildet. Gerhard Heine von der Caritas in Tauberbischofsheim bildete die Kinder sowie zwei Lehrerinnen und die Schulsozialarbeiterin aus, wie eine Auseinandersetzung für beide Seiten gelöst werden kann. 

In Rollenspielen bekamen die Grundschüler das Handwerkszeug mit, wie sie mit zwei Strei
thähnen umgehen können und wie es möglich ist, dass beide Parteien sich wieder vertragen. Bald werden die Streitschlichter ihren Dienst in den Pausen für die Grundschulkinder anbieten.

 

Bildschirmfoto 2017-04-20 um 10.06.27 Bildschirmfoto 2017-04-20 um 10.06.18

Bildschirmfoto 2017-04-20 um 10.04.23

Die Zauberflöte – ein Mitmachen-Projekt

Im März führte die Kölner Opernkiste „DIE ZAUBERFLÖTE“ in der Külsheimer Festhalle auf. Die Grundschüler sowie die Lerngruppen 5, 6 und teilweise 7 konnten die Kinderoper in zwei getrennten Aufführungen bewundern. 

Nach einer kurzen Einführung in die Welt der Oper war für einige Kinder Mitspielen angesagt. Das dreiköpfige Opernteam brauchte bei manchen Szenen Verstärkung aus dem Publikum. Die Schüler/innen spielten voller Freude mit. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und der lang anhaltende Applaus zeigte die Begeisterung des jungen Publikums.

Bildschirmfoto 2017-04-20 um 09.54.46

Ein klein wenig Italien im Schulgarten

Bei frühlingshaft warmen Temperaturen haben wir am 30.03. die Saison zum Pizzabacken für dieses Jahr wieder eröffnet. Den rauchigen Geruch konnte man an dem Tag auf dem gesamten Schulgelände wahrnehmen. Lernpartner und Lernbegleiter konnten sich ihre Pizza selbst belegen und gespannt darauf warten, wie sie nach einigen Minuten knusprig aus dem neu verputzten Steinbackofen geholt wurde. Die sehr selbstständigen Lernpartner des Pizzateams entfachten das Feuer im Ofen, bereiteten den Hefeteig und die Pizzabeläge zu, richteten das Buffet zum Selbstbelegen an und wurden immer besser im „Einschießen“ und Herausholen der duftenden Pizzen aus dem 350 C heißen Steinofen. Wir alle konnten erfahren, wieviel Freude es macht und wie spannend es ist, unser Mittagessen auf diese zeitintensive- gerade dadurch aber intensive – natürliche und traditionelle Art und Weise zuzubereiten und das gemeinsame Erlebnis im blühenden Schulgarten genießen.

 

Bildschirmfoto 2017-04-20 um 09.54.51 Bildschirmfoto 2017-04-20 um 09.54.46

IMG-20170324-WA0001

Schmökern – Schauen – Schmecken

Schmökern

Im Rahmen des Deutschunterrichts las die Lerngruppe 6b gemeinsam die Lektüre „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ mit großer Begeisterung- schnell war bei allen Lernpartnern die Lust am Lesen geweckt.

 

Schauen

Im Programm der diesjährigen Schulkinowochen entdeckten wir, dass die Verfilmung unserer Klassenlektüre im Kino in Tauberbischofsheim gezeigt wird und sofort war uns klar: „Da müssen wir hin!“ Die Lernpartner hatten nun die Idee diesen Kinobesuch eigenständig zu finanzieren. So backten sie Freitag für Freitag leckere Muffins und Kuchen, welche an die Schulgemeinschaft verkauft wurden und wir so die Fahrtkosten und den Eintritt decken konnten.

Am Dienstag, dem 21.03.17 machten wir uns gespannt auf den Weg nach Tauberbischofsheim: „Werden Rico und Oskar so aussehen, wie ich sie mir vorgestellt habe?“, „Werde ich mich vor den Tieferschatten gruseln?“ – das waren nur zwei der vielen Fragen, die uns durch den Kopf gingen.

Nach unserer „Privatvorstellung“ bewerteten wir die Verfilmung mit Schulnoten auf den Treppenstufen. Und? Wir bewerteten den Film ganz weit oben auf dem „Treppchen“!

 

Schmecken

„Ich hätte gerne drei Kugeln Eis, zwei Vanille, eine Schoko, aber die mittlere darf die Waffel nicht berühren!“- so ein Mädchen in einer Szene im Eiscafe im Film.

Auch wir schleckten zum Abschluss noch ein leckeres Eis, welches wir auf die lustigsten Arten vom Eiscafebetreiber „überreicht“ bekamen, da flogen Kugeln in Becher und es wurden Waffeltürme gebaut.

 

Ein tolles Schmöker- Schau- und Schmeckerlebnis für uns alle!

 

IMG-20170324-WA0002 IMG-20170324-WA0001

Bildschirmfoto 2017-03-19 um 13.54.33

Sportabzeichen an der PAGS 2016

„Den Rekord von 2015 nicht ganz erreicht, aber trotzdem sehr zufrieden“-

so könnte man das Sportabzeichenjahr 2016 an der Pater-Alois-Grimm Gemeinschaftsschule in Külsheim zusammenfassen.

Seitdem die PAGS Külsheim mit dem FC Külsheim auf „leichtathletischem“ Gebiet kooperiert, konnte die Zahl der Sportabzeichen kontinuierlich gesteigert werden: Begonnen wurde 2004 mit  59 Abzeichen, 2011 waren es dann schon 92, 2012 wurde mit 129 Abzeichen die erste magische Grenze von 100 Abzeichen überschritten und 2015 konnten schon 189 Abzeichen verliehen werden.

Diese Steigerung kann sicher nicht nur in Abhängigkeit zur steigenden Schülerzahl gesehen werden, sondern ist vor allem zu finden im großen Engagement der Sportabzeichengruppe des FC Külsheim, die nie „locker lässt“, sondern die Lernpartner und Lernbegleiter der PAGS  immer wieder zu neuen Höchstleistungen motiviert.

Die Sportabzeichen wurden nun auf einer großen Graduierungsfeier der PAGS, bei der alle Lernpartner und Lernbegleiter der Klassen 1-10 anwesend waren, von Irmi Trevisan ( FC Külsheim ), Rektor Udo Müller und Julia Schindler

( Sportabzeichenbeauftragte der PAGS ) verliehen. Jutta Hellmuth, die die Ehrung seither immer durchgeführt hatte, musste in diesem Jahr krankheitsbedingt absagen.

Das erklärte Ziel der Schule ist nun 2017 mehr Lernpartner auf der Bühne als im Publikum davor zu haben.

Im Einzelnen erreichten das Sportabzeichen folgende Lernpartner ( Auf das Niveau des Sportabzeichens wird im Folgenden bewusst verzichtet. ):

Zum ersten Mal konnten Lara Adelmann, Melhem Al Sultan, Finn Bundschuh, Jonas Bundschuh, Durim Buzhala, Mergim Buzhala, Johanna Dia, Sinja Ditscheid, Johanna Düll, Jessica Engel, Hendrik Erbacher, Julian Gegenwarth, Aaron Gehrig, Michelle Glodeck, Nisa Gökoluk, Julian Grimm, Robin Hammrich, Lea Hofmann, Noah Hübler, Karam Kazer Tafer, Emilie Klein, Freyja Kohlhepp, Johanna Michelbach, Muhammed Öztürk, Sarah Paul, Sophia Paul, Caitlin Schander, Elena Schwinn, Clara Stemmler, David Unden, Amelie Weilhart, Taima Wild und Yuma Wild die Anforderungen bewältigen.

Sally Allen, Thalia Baumann, Johanna Bischoff, Tabea Dosch, Jonas Dosch, Jakob Düll, Annika Friedmann, Jessica Geis, Emilia Grimm, Anja Häffner, Valeria Hanselmann, Tim Hartmann, Vanessa Hefner, Kim-Tessa Kneipp, Johannes Kraft, Marco Kraft, Monika Künzig-May, Jessica Kuhn, Naomi Landkammer, Simon Mark, Tim Niethammer, Finja Pahl, Elias Pallmert, Milla Persich, Leonie Reinhart, Melinda Savelev, Michelle Schmidtke, Helena Schreiner, Tom Schuck, Luca-Felix Schwarz, Jeremy Simon, Alina Steigerwald, Lea-Marie Stimming, Marie Trauth, Milena Ungar, Alia Walzenbach, Carlotta Weber, Jonas Weis, Maurice Wüst und Nina Zeitler errangen das Sportabzeichen zum zweiten Mal.

Schon zum dritten Mal erfolgreich waren Lukas Bühlmann, Simon Bundschuh, Luca Burkert, Leon Dambach, Marleen Dambach, Vitus Dietz, Shanice Endres, Fabian Fessner, Mathis Fochler, Laurin Fuchs, Flora-Maria Füger, Lisa-Marie Goldschmitt, Jannis Häfner, Selina Hasenfuß, Jule Hellmuth, Felicia Henn, Robin Henn, Minne Jaworski, Klara Lawo, Max Mayer, Louis Mildenberger, Cara Münkel, Angelina Schleger, Justin Schmitt, Lina Spengler, Sophia Thomas, Michelle Volk und Erdem Yüksel.

Zum vierten Mal konnten Luise Adelmann, Leonie Behringer, Roman Bogudinov, Noemi Clottey, Pia Götzelmann, Marcello Greulich, Sidney Grohs, Zoe Jodlowski, Celina Kirchner, Manuel Köhler, Lea Kremer, Vanessa Lauer, Luca Meixner, Hannah Nohe, Noah Pajonk, Kira Segner, Sebastian Seifert, Leon-Carsten Thoma, Michelle Völk, Celina Würzberger und Michelle Wundersee alle Anforderungen erfüllen.

Fünfmal waren folgende Lernpartner erfolgreich: Patrick Bier, Moritz Bohn, Leja Fuchs, Matteo Hanselmann, Jonas Imhof, Lee-Ann Matte, Antonia Pahl, Moritz Schneider und Simon Stang.

Schon zum sechsten Mal erfüllten Lorenz Adelmann, Oskar Bohnet, Denis Dörflinger, Loren Dörflinger, Shakira Hildenbrand, Finn Segner, Evelyn Staudinger und Leonard Zeh alle Anforderungen.

Luca Fuchs, Dennis Guhl und Laura Pajonk errangen das Sportabzeichen schon zum siebten Mal und damit in jedem Jahr, das sie an der PAGS verbrachten.

Absoluter Spitzenreiter ist Paulina Kromer mit schon zehn Wiederholungen.

 

Bildschirmfoto 2017-03-19 um 13.54.33

Bildschirmfoto 2017-03-07 um 16.29.54

Neue PAGS-T-Shirts. Bunt wie der Regenbogen geht es an unserer Schule zu.

Auch in diesem Schuljahr konnten die Lernpartner und Lernbegleiter der PAGS, aber auch Eltern und Freunde unserer Schule ein T-Shirt oder Sweatshirt mit dem Schullogo bestellen. Wie in den Jahren zuvor gab es viele Erstbesteller, darüber hinaus nutzen aber auch viele „Wiederholungstäter“ die Chance ihren Bestand durch ein neues Modell oder eine neue Farbe zu vergrößern. Insgesamt wurden 278 Teile bestellt und inzwischen auch an die Besteller ausgegeben.

Bei der „Eingangskontrolle“ im roten Atelier der PAGS wurde wieder einmal die Vielfalt und Manigfaltigkeit der PAGS – symbolisiert durch die vielen verschiedenen Farben der Kleidungsstücke – deutlich.

Inzwischen kamen all diese T-Shirts und Sweatshirts bei der großen Graduierungsfeier der PAGS zu ihrem ersten offiziellen Einsatz.

Bildschirmfoto 2017-03-07 um 16.30.23 Bildschirmfoto 2017-03-07 um 16.30.09 

Bildschirmfoto 2017-03-07 um 07.10.56

We will rock you!

Unsere Schulrock-Band  RAT-6-PAGs! startet auch in die Saison 2017 voll durch. Zahlreiche Live-Auftritte stehen an, es wird eifrig wöchentlich geprobt. Und schick sind die Mädels und Jungs auf jeden Fall auch, die neuen Band-Shirts und Band-Hoodies zeigen: Da kommt gehörig Mucke auf die Ohren und Action für die Augen! Let´s rock, lassen wir die Gitarren jaulen, den Bass zittern, das Keyboard grooven und das Schlagzeug hämmern, die Kehlen röhren und auch zart singen.

 

Bildschirmfoto 2017-03-07 um 07.10.44 Bildschirmfoto 2017-03-07 um 07.10.24 Bildschirmfoto 2017-03-07 um 07.10.10

IMG_1393

Rathaussturm

Am „schmutzigen Donnerstag“ war es wieder soweit: Der Külsheimer Fasching steuerte mit dem Rathaussturm einen seiner Höhepunkte an. Pünktlich um 11.11 Uhr warteten die Brunnenputzer vor der PAGS, um sich Verstärkung durch alle Lernpartner der Grundschule zu holen. Diese schlossen sich dem närrischen Zug gerne an und mit den verschiedenen Schlachtrufen der Külsheimer, der Steinbacher und der Uissigheimer Faschingsvereine und traditionell auch mit dem Brunnenputzerlied zog man gemeinsam in Richtung Külsheimer Schloss.
Von der großen Zahl der kleinen und großen Narren zeigte sich auch Bürgermeister Schreglmann in seiner Schlossbaustelle sehr beeindruckt und er öffnete nach nur kurzen, intensiven Verhandlungen mit der Narren-Sprecherin Ulli Adelmann das Rathaustor und gab das Regiment an die Brunnenputzer ab.
Im Rathaus wurde die Narrenschar bereits von vielen verschiedenen Bauarbeitern erwartet, die sich in der Folgezeit vorbildlich um das Wohl aller Narren kümmerten.
Frisch gestärkt durch Brötchen, Würstchen und Fanta zogen sich die Lernpartner der PAGS dann wieder in ihre „Burg“ zurück, wo einige von ihnen in der Nachmittagsbetreuung weiter Fasching feierten.

IMG_1394

IMG_1385

IMG_1390

IMG_9591

Ein Schulgelände zum Wohlfühlen – zu jeder Jahreszeit!

Unser Schulgelände lädt einfach zu jeder Jahreszeit ein, dass man sich dort wohlfühlen kann.

 

IMG_9544 IMG_9553 IMG_9563 IMG_9570 IMG_9594 IMG_9602  IMG_9756IMG_9591

Business-clip-art-free-images-free-clipart-images

Assessment „Rund um das Vorstellungsgespräch“

Business-clip-art-free-images-free-clipart-images

 

Das neue Jahr begann für die neunten Klassen mit einem Assessment zum Thema „Vorstellungsgespräch“.

Pünktlich um 8:00 Uhr fanden sich alle Lernpartner der neunten Klassen in der Mensa ein. Herr Breitweg stimmte sie auf das Thema des Tages ein und erklärten ihnen dort den Tagesablauf.

In der ersten Arbeitsphase sollten die Lernpartner Kleingruppen von etwa drei Personen bilden und das Szenario „Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch“ durchspielen und herausfinden, wie sie verschiedene Firmen aus der Region pünktlich mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Da die ersten Reserven verbraucht waren, gab es zur Stärkung ein großes Frühstück in der Mensa. Dieses hatten die Lerngruppen bereits im Vorfeld mit ihren jeweiligen Lernbegleitern Herr Breitweg, Herr Dietrich und Frau Riegler organisiert.

Nachdem nun alle satt und zufrieden waren, konnte es mit den drei Stationen „Der erste Eindruck“ – „Das Vorstellungsgespräch“ – „ Das richtige Outfit“ weitergehen.

Am Nachmittag bereiteten die Lernpartner den Berufsinformationstag, der in Kürze stattfinden wird, vor. Zum Abschluss des Tages fanden sich alle wieder in der Mensa ein. Jede Lerngruppe konnte zwei Spieler ins Rennen schicken, die, um Schokoriegel für ihre Klasse zu gewinnen, stellvertretend unter Beweis stellen mussten, was sie an diesem Tag gelernt hatten.

Wir freuen uns über einen gelungenen Tag und sind gespannt auf den Berufsinformationstag.